Allgemein Gehen im Harz – Wandern im Wandel

Gehen im Harz – Wandern im Wandel

Hier wurde der Weg für das Rad zu ungemütlich.

Am Samstag, den 20. Juni 2020 bin ich mit meinem Mann erst mit dem Rad zur Eschwegestr. gefahren und noch ein Stück Richtung Eulenstieg. Irgendwann wurde der Weg sehr uneben und nicht mehr geeignet für unsere Allerweltsräder, die keine Mountainbikes sind. Also kam der Rucksack auf die Schultern und wir machten uns auf unsere Wanderschuhe. An dieser Stelle war letztes Jahr noch etwas grüner Fichtenwald.

Auf dem Weg hoch grüßte uns der Wal.

Hier hatte der Borkenkäfer in Zusammenarbeit mit Wind und Trockenheit wohl schon vor ein paar Jahren ganze Arbeit geleistet. Es wächst schon wieder in erfrischendem Grün.

am Landmann

Nachdem wir im letzten Jahr den Einstieg auf den Landmann nicht gefunden hatten, war dieses Mal alles gut ausgeschildert. Wir waren nicht die einzigen, die diesen schönen und eher schwierig-wilden Weg gegangen sind. Kein Wunder. Hier ist einfach Urwald. Und der Weg keine Touristenautobahn sondern ein Klettern über Felsen, Baumstämme, Wurzeln…

Blick vom Landmann zum Brocken

Auch wenn der Landmann nicht so hoch ist wie die Leistenklippe – der Ausblick ist wunderbar. Jedes Mal anders und in jedem Augenblick anders. Die Wolken und ihre Schatten haben die graubraunen und die grünen Stämme fließend in dunkle und helle Streifen getaucht. Welches Leben zu Füßen der toten Bäume tobt, ist von hier oben allerdings mehr zu ahnen. Dafür muss man wieder herunter klettern.

Auf dem Weg berab nun eine Robbe, was hat die wohl mit dem Wal im Harz zu suchen?

So vielfältig wie jetzt war der „Wald“ lange nicht. Dicht nebeneinander scheinbar Baumfriedhöfe und Baumkinderstuben. Aber auch bei uns sind die Friedhöfe Orte voller Leben – pflanzlich und tierisch!

Hier wacht ein freundlicher Granitgeist.

Glücklich bei unseren Fahrrädern wieder angekommen, sind wir noch zur Plessenburg geradelt, um dort wieder einmal einen leckeren Imbiss zu genießen. Vielen Dank Familie Dickehut!

Ihre Christina Schlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.